Afrika

Afrika Leopard Afrika Löwen
Afrika zeigt sich geradezu verschwenderisch ausgestattet mit Schätzen der unterschiedlichsten Art. Grandiose Landschaften, die von ausgeglühten Wüsten über liebliche Mittelgebirge mit fruchtbaren Tälern bis zu bizarren Hochgebirgen mit schneebedeckten Gipfeln reichen. Auf der einen Seite ein kalter, der atlantische Ozean, auf der anderen der subtropische indische Ozean. Eine paradiesisch anmutende Tier- und Pflanzenwelt. Seltene Pflanzen, die in purem Sand gedeihen. Riesige Elefantenherden, die gemächlich durch den Busch ziehen. Ein Löwenrudel bei einbrechender Dunkelheit auf der Jagd, lauernde Leoparden im Geäst. Im Wasser schnaubende Flusspferde während sich auf den Grasebenen Zebras, Gnus und Impalas friedlich zur abendlichen Äsung sammeln. Die Vielfalt der kulturellen Ausdrucksformen entspricht dem bunt schillernden Nebeneinander verschiedenster Ethnien. Inder, Pakistani und Malaien, Menschen, deren Vorfahren aus Europa stammen, bantustämmige Viehzüchter und Bauern wie Ovambo und Herero in Namibia, Xhosa und Zulu in Südafrika oder Khoisan sprechende Nomaden wie Nama und Khoi-Khoi und die unbestrittenen Ureinwohner, die San-Buschleute – sie alle haben im Süden Afrikas ihre Heimat gefunden. Dieses Land ist so reich an Schätzen, dass es für jeden etwas bereithält – auch für den, der das Glück hat, als Reisender daran teilzuhaben.